Zuschuss zu Coaching und Beratertagen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs)

Die Zuschüsse gelten für Firmen mit Sitz in Baden-Württemberg . Dies betrifft folgende Beratungsthemen: 

1. Innovationsvorhaben, Umstrukturierungen oder Veränderungsprozesse 
   (hierunter fallen z.B. auch der Ausbau einer wettbewerbsfähigen Marktpositionierung, die Erschließung von Produktivitätsreserven, die Neuausrichtung der Finanzierungsstruktur oder eine organisatorische Neuausrichtung sowie die Unterstützung bei internetgestützten Geschäftsmodellen, der digitalen 
   Transformation (u.a. Vernetzung von Geschäftsprozessen, der systematischen Anpassung und Neuentwicklung von Geschäftsmodellen sowie damit verbundener Personalentwicklungsthemen) sowie einer bedarfsgerechter IT-Sicherheitsstruktur 

2. Klimafreundliche Geschäftstätigkeit 

3. Unternehmensübergaben 

4. gelingende Ausbildung 

5. Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen 

6. Fachkräftesicherung. 

Der Zuschuss wurde aktuell erhöht auf 400 Euro pro Beratertag, der Beratertag darf mit maximal 800 Euro für 8 Stunden angesetzt werden (darüber hinaus entstehende Beratungskosten müssen separat berechnet werden). Je 400 Euro können die Unternehmen für bis zu 15 Tagewerke erhalten. Das bedeutet maximal 6.000 Euro Zuschuss - aus dem Förderprogramm „Coaching für kleine und mittlere Unternehmen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds“. 

Das Programm erstreckt sich jetzt auch auf frauengeführte Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten (Vollzeitäquivalent; zuvor nur für Unternehmen bis 9 Beschäftigte). 

Gefördert werden bei den Themenbereichen 1 bis 4 Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten und einem Umsatz von höchstens 50 Mio Euro; beim Themenbereich 5 Unternehmen mit weniger als 49 Beschäftigten und beim Themenbereich 6 Unternehmen mit mindestens 10 und weniger als 250 Beschäftigten. 

Sprechen Sie mich gerne auf diese Möglichkeit an.